INTO THE ICE (Dokumentarfilm) Kinostart: 15.9.2022

Der dänische Regisseur Lars Henrik Ostenfeld begleitet drei Wissenschaftler:innen zu den schmelzenden Gletschern Grönlands, die für einen weltweiten Anstieg des Meeresspiegels sorgen werden. Ihre Messungen erklären, wie sich das Klima auf unserem Planeten verändern wird. Schmilzt es durch Temperaturen, die in der Arktis doppelt so schnell steigen, wie anderswo, verlieren auch Kleinstlebewesen ihre Lebensgrundlage. Die Gletscher sind zutiefst gefährdet.Das Forscherteam geht mit großem Respekt vor der Natur an seine Arbeit.

„Mit dem Ice ist es so: Man muß zuhören. Dann wird es einem seine Geheimnisse preisgeben. Man kann das Eis nur wirklich erforschen, wenn man vor Ort ist“. In der Stille um sie herum, hört man den Klang des Eises besonders laut. Es knackt,, kracht, reißt und rauscht. Man muß nicht nur Forscher sondern auch Abenteurer sein, um diese Arbeit zu verrichten. Der Brite Alun Hubbard steigt bis zum Boden in ein 180 Meter tiefes Loch, in der Fachsprache Gletschermühle genannt. Ein gefährliches Unterfangen. Er will feststellen, ob sich unter dem gefrorenen Boden, flüssiges Wasser befindet, ein Merkmal dafür, dass das Eis noch schneller schmilzt, als bisher angenommen. Die spektakulären Abstiege sorgen für Bilder von beindruckender Faszination und gleichzeitig sorgen sie auch für ein beängstigendes Schockpotential. Eine bevorstehende Katastrophe in Zeitlupe. Wir sehen Bilder, die es wahrcheinlich demnächst nicht mehr gibt. Da wir alle miteinander verbunden sind, betrifft uns diese Schmelze alle. Ich bin überzeugt davon, dass diese Reise ins Eis bei dem Team auch etwas mit ihrem eigenen Inneren macht. Wir sehen Bilder, sie stehen direkt davor.

Off -Erzähler ist übrigens Campino, der unbedingt dabei sein wollte.

OT: Rejsen til isens indre; Dänemark/Deutschland 2022; 85 Min. R: Lars Henrik Ostenfeld; Sprecher: Campino

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s