SOMMER 85 (Eine leidenschaftliche Teen-Ager-Liebe endet auf tragische Weise) Kinostart: 8.7. 2021 OT: ÈTÉ 85

Der 16-jährige Alexis, der lieber Alex genannt werden will, wird in Handschellen abgeführt. Während er darauf wartet, von der Polizei verhört zu werden, berichtet er als Ich-Erzähler, wie alles geschah, vor einem halben Jahr in dem beschaulichen Küstenort der Normandie.

Alex (Félix Levebvre) ist mit einer kleinen Segeljolle unterwegs als ein Unwetter aufzieht und er kentert. Zum Glück kommt ihm der zwei Jahre ältere David ( Benjamin Voisin) zu Hilfe und rettet ihn. „Das ist er, der zukünftige Leichnam“wendet sich Alex direkt an das Publikum. Alex hat ein Faible für alles, was das Thema Tod betrifft.

David nimmt Alex mit zu sich nach Hause. Gibt ihm trockene Klamotten und will sich später um das gekenterte Boot kümmern. Davids leicht neurotische Mutter ( Valeria Bruni-Tedeschi) ist ganz begeistert von Alex, den er ihr als seinen besten Freund vorstellt. Sie findet, dass er ein ausgesprochenes Engelsgesicht hat. Sie reißt dem verdutzten Jungen die Kleider vom Leib, mustert ihn von Kopf bis Fuss und steckt ihn in die Badewanne. „Badewannen erinnern mich schon immer an Särge“ vertraut er dem Publikum an. Von nun an, sind die beiden unzertrennlich. Am nächsten Tag, gehen sie beide aus. David rettet einen Betrunkenen, der fast in ein Auto läuft. Alex, der Schulferien hat, kommt spät nach Hause. Sein Vater will, dass er sich während der Ferien einen Job sucht. Da passt es gut, dass David den Laden LA MARINE seines verstorbenen Vaters führt. Hilfsbereit wie er ist, bietet er Alex an, ihm im Geschäft zu helfen. Alex nimmt das Angebot gerne an. In ihrer Freizeit rasen sie auf Davids Suzuki, durch die Strassen, amüsieren sich auf dem Rummel. In der Disco setzt ihm David Kopfhörer auf, Alex bewegt sich nach Rod Stewarts Song: I am sailing. (Der Song taucht am Ende nochmal auf.)

David erzählt ihm, dass er sehr unter dem Tod seines Vaters leidet und von der Schule gegangen ist, um den Laden zu managen und das sein Lehrer sehr traurig darüber war. David schlägt Alex einen Plan vor: „Lass uns einen Pakt schliessen. Wer von uns beiden den anderen überlebt, verspricht ihm, auf dessen Grab zu tanzen“. Alex verspricht es dem Freund seines Lebens.

Und wieder wendet er sich an das Publikum: „Sie wollen wissen, was in jener Nacht hinter dieser Tür geschah? Das ist normal, Wir alle wollen die Geheimnisse hinter verschlossenen Türen erfahren. Aber ich verrate es nicht. Nur so viel: Es war die schönste Nacht meines Lebens und ich verbrachte sie mit David“.

Die leidenschaftliche Romanze nimmt ein bitteres Ende. Nach einer Bootsfahrt zu dritt, mit an Bord das attraktive Au-pair-Mädchen Kate (Philippine Velge), erfährt Alex, dass David die Nacht mit ihr verbracht hat. „6 Wochen, 1008 Stunden, 3.628.800 Sekunden hat unsere Beziehung gedauert“ rechnet Alex dem Publikum vor. „Du hast ihn umgebracht“, schreit Davids Mutter den unendlich traurigen Alex an. Es ist Kate, die dem trauernden Jungen einen riesigen Gefallen tut.

Eine Mitarbeiterin des Jugendamtes will unbedingt herausfinden, was passiert ist. Sie fleht Alex an, wenigsten seinem Lehrer, die Wahrheit zu erzählen.

Der kriminalstische Hintergrund steht nicht im Mittelpunkt dieses Dramas. Viel mehr liegt der Schwerpunkt von Francois Ozons Film, der auf dem Roman TANZ AUF MEINEM GRAB von dem Briten Aidan Chambers basiert, auf dem emotionalen Erleben seiner Protagonisten, welches er mit viel Empathie beschreibt. Mit seinem erzählerischen Trick, die Geschichte in einzelnen Puzzle-Stücken zu erzählen, erweckt er bei dem Zuschauer eine besondere Spannung, die es verbietet, das melodramatische Ende zu verraten. Sein Film umweht einen Hauch von 80- Jahre-Nostalgie. Kleiner Tipp: Taschentücher einpacken.

Frankreich 2020 O.T: Èté 85 101 Minute

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s