LEIF IN CONCERT VOL. 2 KINOSTART: 16.Juli 2020 Premiere in Berlin, mit Cast und Crew, Mittwoch 15.Juli 21:30, ab 21:00 mit musikalischer Performance von June Cocó

Barfrau Lene (Luise Heyer) ist nach längerer Abwesenheit zurück an ihrem Arbeitsplatz, einer urigen Kellerkneipe. Als sie den Laden aufschliesst, wird sie von der Anwesenheit eines Typen erschreckt, der sich mal wieder einschliessen liess. Ihre Stammgäste haben sie vermisst und freuen sich riesig, dass die resolute, „Beinahchefin“ endlich wieder da ist. Was sie noch nicht weiss, Lenes Chef Klaus (Klaus Manchen) will sie zu seiner Nachfolgerin machen, da er aus Altersgründen aufhören will. Es gibt viel zu tun. Bier muss bestellt werden, der Zigarettenautomat muss aufgefüllt werden und dann ist auch noch das Klo verstopft. Sie hat alle Hände voll zu tun, denn für den späteren Abend hat sie ein Konzert des Musikers Leif (POOR BOY) geplant, den sie während eines Aufenthalts in Kopenhagen kennengelernt hat. Während die Zeit rast, kommen ständig Leute, die sich freuen, sie wiederzusehen und für viele ist die Kneipe sowieso ihr zweites Wohnzimmer.

„Leif in Concert Vol. 2 lebt von den teilweise absurden Gesprächen und skurrilen Typen, die nach und nach den Laden füllen. Das schwule Türsteherpaar, dass sich wegen eines Luftgitarren – Wett-bewerbs in die Haare kriegt. Oder ein Typ (Bela B.), der seiner weiblichen Begleitung ernsthaft völlig bekloppte Apps für Handys und Feuerzeuge unterjubeln will. Ein Doktor, der merkwürdige Vorträge hält und dessen Gegenüber (Tom Lass) ganz andere Sorgen hat: Er will sich das Rauchen angewöhnen.

Christian Klandt („Little Thirteen“) hat für seinen Film Freunde und Gaststars zusammengetrommelt, einer von ihnen, der wunderbare Tilo Prückner, der vor kurzem gestorben ist und den man hier in seiner letzten Rolle sieht. Dazwischen die herumwuselnde Lene, die sich mit einem Brauereifahrer, der versucht sie über`s Ohr zu hauen, auseinandersetzen muss und die dann auch noch erfährt, dass am heutigen Gründonnerstag ab 18:00 Tanzverbot besteht und das Konzert nicht stattfinden kann. „Auch das noch, das Ordnungsamt hat mich sowieso schon auf dem Kieker“. Klaus, der Nochbesitzer hat`s verbockt.

Klandts Film ist eine Liebeserklärung an alle Kellerkneipen dieser Welt. Mit einem Augenzwinkern bietet er alles, was einen Abend in der Stammkneipe unvergesslich macht. Er erinnert an Jim Jarmuschs Episodenfilm „Coffee und Cigarettes“der genau wie hier, viel über das Leben erzählt.

Man wünscht sich, dass Klandt auch noch den geplanten „Leif in Concert Vol. 1″ dreht, in dem man vielleicht Einiges über Lenes Kennenlernen mit Leif erfährt.

114 Min. Darsteller: Luise Heyer, Klaus Manchen, Michael Klammer, Katharina Matz, Dr, Mark Benecke, Tom Lass, Bela B., Gotti, Monika Anna Wojyllo, Florian Batholomäi, June Cocó und unvergessen, TILO PRÜCKNER.

Weitere Filmevents von LEIF IN CONCERT VOL. 2 siehe verleih@missingfils.de

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s