HUSTLERS Start: 28.11.2019 (Stripperinnen nehmen Wallstreet – Banker aus)

Hustlers basiert auf einem Artikel „The Hustlers at Scores“ des „New York Magazine“(2014), die wahre Geschichte einer Gruppe Stripperinnen, die Abend für Abend vor den Wall-Street-Haien ihr bestes geben und dafür reichlich belohnt werden. Die gestriegelten Männer lassen es so richtig krachen. Alkohol und Drogen unterstützen ihre Freigiebigkeit. Destiny (Constance Wu) ist neu in einem der angesagtesten Strip – Clubs in Manhattan. Niemand interessiert sich so recht für sie und der Boss des Ladens zahlt ihr nur die Hälfte ihres Lohns aus. Der Star des Clubs ist Ramona (Jennifer Lopez). Niemand tanzt besser an der Pool-Stange als sie. Sie kennt jeden Trick , jede Pose und weiss ganz genau, wie sie den reichen Gästen, das Geld aus der Brieftasche ziehen kann. Sie ist nicht nur raffiniert, sie hat auch ein gutes Herz und nimmt Destiny unter ihre Fittiche. Gemeinsam starten sie so richtig durch. Die flatternden Dollarscheine ermöglichen ihnen ein Leben in Saus und Braus. Ausserhalb des Clubs besteht ihr Dasein aus shoppen, shoppen und nochmals shoppen. Stolz stellen sie ihre Luxustaschen, ihre sündhaft teuren Schuhe, Schmuck und Pelze zur Schau. Nach dem Finanzcrash 2008 ist es von einem Tag zum anderen Schluss mit lustig.Die Party hat ein Ende. Der Club bleibt leer. Die Frauen stehen ohne Job da. Destiny, die ein Baby bekommen hat, muss sich mit einem Job im Niedriglohnsektor zufrieden geben. Das heißt, tiefer kann man kaum fallen. Ramona wäre nicht Ramona, wenn sie sich mit der miesen Situation zufrieden geben würde. Als ihr klar wurde, dass an der Wallstreet noch so einige Broker sitzen, die von der Krise profitiert haben, schmiedet sie einen gewagten Plan. Zusammen mit Destiny und zwei weiteren Frauen Mercedes (Keke Palmer) und Annabelle (Lili Reinhard) setzen sie die letzten reichen Kunden unter Drogen, verabreichen ihnen KO-Tropfen und räumen ihre Konten leer.

„Diese Stadt, das ganze Land, ist ein Stripclub. Auf der einen Seite, sind die Leute, die mit dem Geld werfen, auf der anderen Seite die Menschen, die dafür tanzen.“, sagt Ramona an einer Stelle. Vereinfacht gesagt: „Wie du mir, so ich dir“.

Ein Interview zwischen der Journalstin Elizabeth (Julia Stiles) und Destiny, ist der Ausgangspunkt der Geschichte. Dreh-und Angelpunkt des Geschehens ist Jennifer Lopez in der Rolle der Ramona.

Ihre Performance an der Polestange ist grandios. Sie ist unwahrscheinlich sexy aber nicht nuttig. Als warmherzige Anführerin der Frauengruppe, die aus finanzieller Misere heraus zum Äussersten geht, beherrscht sie neben einer berechnenden Coolness auch eine bemerkenswerte Tastatur der Zwischentöne. Man kann durchaus von einem Comeback reden. Ihre bemerkenswertesten Auftritte in „Out of Sight“, „Selena“ und „The Boy Next Door“, liegen Jahre zurück.

Auch wenn im Film viel nackte Haut gezeigt wird, ist es ein Film über Freundschaft und Verantwortung und dem Streben nach Unabhängigkeit und die Auswirkungen der Finanzkrise und dem damit verbundenem Verlust von Existenzen. Und dennoch, sowie man einen schalen Geschmack auf der Zunge spürt, wenn man aus irgendwelchen Clubs in den frühen Morgenstunden heraus taumelt, spürt man auch am Ende des Streifens einen schalen Geschmack auf der Zunge.

Der Film spielte allein in den USA bisher 100 Millionen Dollar ein, bei einem Kostenaufwand von 20 Millionen Dollar

Regie & Drehbuch Lorene Scafaria („Mit besten Absichten“).

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s