PORTRAIT EINER JUNGEN FRAU IN FLAMMEN Start: 31.10. 2019

Bretagne im Jahr 1770. Die Malerin Marianne (Noémie Merlant) hat den Auftrag ein heimliches Portrait der jungen Héloise (Adèle Haenel) anzufertigen. Eine Gruppe von Fischern rudert sie bei rauer See zu einer kleinen bretonischen Insel. Marianne springt ins eiskalte Meer, um ihre Leinwände zu retten, ihr wichtigster Besitz. Die Fischer setzen sie ab und verschwinden. Im Verlauf des Films tauchen keine Männer mehr auf. Alles dreht sich nur noch um die beiden Frauen.

Noch ahnt Marianne nicht, dass sich Héloise auf keinen Fall malen lassen will. Töchter wie sie, sollen durch Heirat ihre verarmte Familie retten. Das Portrait soll dazu dienen, sie standesgemäß zu verheiraten. Schon ihre Schwester hat aus diesem Grund den Freitod gewählt.Offiziell wird Marianne als Gesellschafterin eingestellt. Es bleibt ihr nichts anderes übrig, als das junge Mädchen bei ihren gemeinsamen Spaziergängen genauestens zu beobachten, damit sie jede Nuance aus dem Gedächtnis auf die Leinwand zaubern kann. Die anfänglich verstohlenen Blicke der beiden Frauen werden immer begehrlicher und gefühlsreicher. Als die Wahrheit ans Licht kommt, ist es bereits zu spät. Die beiden haben sich ineinander verliebt. Neben Marianne und Héloise treten noch zwei weitere, für die Handlung wichtige Figuren auf. Die Mutter von Héloise (Valeria Golino), die die Lüge eingefädelt hat und Sophie (Luàna Bajram) das Dienstmädchen, das ungewollt schwanger ist.

Obwohl in der Geschichte nicht eine Männerfigur auftaucht, ist das Patriarchat subtil spürbar.

Bei den diesjährigen Filmfestspielen von Cannes erhielt Regisseurin Céline Sciamma den Preis für das beste Drehbuch. Sie hat für ihren Film Bilder gefunden, die an Gemälde erinnern. Ihr Film strahlt eine ganz besondere Ruhe aus, getragen von ihren Hauptdarsellerinnen, deren Blicke von einer betörenden Magie, die man so noch nie gesehen hat, den Film zu einem besonderen Juwel machen. Wunderschön und sinnlich.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s