SKIN Start: 3.10.2019 (Ein Film, der unter die Haut geht.)

Es war im Jahr 2000 als der 13-jährige Jamie Bell das Publikum als „Billy Elliot“ begeisterte. Er tanzte sich in ihre Herzen. In „Skin“ verwandelt sich der begnadete Schauspieler in eine tickende Haßbombe.

Bryon Wider ist Miglied des Vinlanders Social Clubs einer berüchtigten rechtsradikalen Gruppierung, die mit haßerfüllter Gewalt auf alles Fremde losgeht. Ein rechter Mob, der bei seinen Aufzügen „Verbrennt diese Erde“ grölt“. Bryons Körper ist von Kopf bis Fuss mit zahlreichen Nazisymbolen tätowiert. Sein Vorbild sind seine Zieheltern (Bill Kamp, Vera Farmiga), Anführer dieser widerwärtigen Vereinigung. Scheinheilig kümmern sie sich um verwahrloste Straßenkinder, die sie nach und nach indoktrinieren. Eines Tages lernt Bryon bei einem nordisch-völkischem Fest, die dreifache Mutter Julie (Danielle McDonald), die der rechten Szene gerade den Rücken gekehrt hat, kennen. Er verliebt sich in sie, zum Entsetzen seiner Eltern, die alles versuchen, um ihn davon abzubringen. Nicht nur sie, auch seine Mitstreiter fangen an, ihn regelrecht zu terrorisieren. Besonders in ihn, haben sie große Hoffnungen gesetzt.

Je öfter Bryon Julie und ihre Kinder trifft, desto mehr erwächst in ihm die Sehnsucht, nach einer normalen Familie. Bryon entschließt sich, seine Tätowierungen weglasern zu lassen. Eine äusserst schmerzhafte Prozedur, die sich über zwei Jahre hinzieht. Bei seinem schwierigen Ablösungsprozess, unterstützt ihn der afroamerikanische Menschenrechtsaktivist Daryle (Mike Colter), dem er bei einen ihrer Aufmärsche noch hasserfüllt gegenüberstand.

Der israelische Filmemacher Guy Nattiv erzählt in seinem ersten US-Spielfilm „Skin“, basierend auf seinem gleichnamigen, in diesem Jahr mit einem Oscar prämierten Kurzfilm, authentisch und ungeschönt die Geschichte des Szeneaussteigers Bryon „Babs“ Widner, der zu den meistgesuchten weißen Rechtsradikalen des FBI zählte. Nur durch die Hilfe des menschenrechtsaktivisten Daryle Jenkins war der Ausstieg möglich.

In Jamie Bell hat Nattiv einen herausragenden Darsteller gefunden, der die Wandlung zu einem Ex-Nazi überzeugend spielt. Ein Film , der unter die Haut geht. Erschütternd und aufwühlend.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s