LOVE AFTER LOVE START: 01.08. 2019

Nach einem schweren Krebsleiden ist Glenn im Kreise seiner Familie qualvoll verendet.

Das Drama erzählt in bruchstückhaften Einstellungen wie durch seinen Tod das Leben der Witwe (Andie McDowell) und der beiden Söhne Nicholas (Chris O´Dowd) und Chris (James Adomian) aus den Fugen gerät. Jeder von ihnen trauert auf seine Weise.

Nicholas trennt sich von seiner Kollegin Rebecca und verlobt sich mit einer Studentin seines Vaters, obwohl er ganz offensichtlich noch an Rebecca hängt, was er als emotionale Rückkopplung bezeichnet. Chris, ein glückloser Romanautor, das schwarze Schaf in der Familie, beginnt sich immer öfter zu betrinken. Witwe Suzanne stürzt sich in einige Affairen, lernt einen älteren Mann kennen, was Nicholas dazu veranlasst, bei einer Party das Glas mit den zynischen Worten, auf eure neue Seniorenbeziehung, zu erheben. Es schmerzt, mitanzusehen, wie tief der Tod des Vaters, beide Söhne getroffen hat. Irgendwann stellt sich Chris hin und hält eine hochemotionale Rede, die mit den Worten beginnt: Mein Dad ist tot………in der er seine Trauer zum Ausdruck bringt.

Es dauert, bis man als Zuschauer, einen Zugang zu den Personen findet und begreift, wieso und warum, sie sich so abschreckend verhalten.

Russel Harbaugh, es ist sein Spielfilmdebüt, macht es einem nicht leicht, die innere Zerissenheit seiner Protagonisten zu verstehen.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s