MONSIEUR CLAUDE 2 START: 4.4. 2019

„Monsieur Claude und seine Töchter“ (2014) schaffte es zwölf Millionen französische und vier Millionen deutsche Zuschauer in die Kinos zu locken und ich fürchte das Komödien Sequel MONSIEUR CLAUDE 2  wird mit ähnlichen Zuschauerzahlen aufwarten können.

Der erste Teil lebte von der Unmöglichkeit, dass die vier Töchter des konservativen Ehepaares Claude  (Christian Clavier) und seiner Frau Marie, sich in junge Männer verliebten, die in ihren Augen alles andere als standesgemäss waren. Und nun im zweiten Teil, mon dieu, wollen die Ehemänner samt ihren Frauen Frankreich verlassen und in Länder wie Israel, Algerien, Indien und China auswandern. Frankreich erscheint ihnen zu rassistisch und beruflich sehen die vier Männer auch keine Chance für sich. Die Eltern sind entsetzt. Mit allen möglichen Tricks versuchen sie Schwiegersöhne  und Töchter davon abzubringen, indem sie Frankreich als das gelobte Land anpreisen und sie zum Bleiben animieren.

Und wieder zielt der leidige Humor darauf ab, ein breites Publikum zum Lachen zu bringen und für eine Selbstbespiegelung zu sorgen. Da wird wieder kräftig in die Klischeekiste gegriffen, ist doch egal, der Rubel muss rollen. Für mich ein Film, der mich eher zum weinen als zum lachen bringt. Der berühmte Satz, Humor ist, wenn man trotzdem lacht, greift bei mir leider auch nicht.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s