THE GREATEST SHOWMAN START: 04.01. 2018

Der Amerikaner Phineas Taylor Barnum ( 1810-1891) Zirkusdirektor, war der Erfinder des Showgeschäfts. Er war äusserst geschäftstüchtig, gerissen und einfallsreich. Ein Schlitzohr. Er verstand es, sein Publikum auf`s Beste zu unterhalten.

There`s no Business, like Showbusiness!

In dem schillernden Gesangs-und Tanzmusical THE GREATEST SHOWMAN brilliert Hugh Jackman in der Rolle der  Zirkuslegende Barnum.

Barnum, der aus kleinen Verhältnissen stammt, steht unter Erfolgsdruck. Unbedingt will er den versnobten Eltern seiner Freundin und späteren Frau ( Michelle Williams) beweisen, dass er zu grösserem fähig ist. Beherzt stellt er ein Kuriositätenkabinett zusammen und eröffnet eine Zirkusshow. Es handelt sich um menschliche Wesen, die aufgrund ihres Andersseins ein Leben in der „Dunkelheit“ verbringen und die er ins Rampenlicht bugsiert, ihnen eine Bühne baut und somit dafür sorgt,  dass sie mehr und mehr Selbstbewusstsein gewinnen. Böse Stimmen werden laut und bezeichen seine Show als primitive Freakshow. Voller Neugier und Sensationslust kommen die Menschen in Scharen, um sich über diese Kreaturen zu amüsieren. Aber damit nicht genug. Barnum überlegt, wie er das gehobene Publikum erreichen kann. Er stellt einen versnobten jungen Theatermacher ( Zac Efron) ein und sie schaffen es eine berühmte schwedische Opernsängerin zu engagieren, gespielt von Rebecca Ferguson. Michael Gracey lag viel daran das Musical zu modernisieren und inszenierte „The greatest Showman“ indem er Jackman hinreissend singen und tanzen lässt und Ferguson statt Opernarien zu trällern, eine wunderschöne Ballade, á la Adele singen lässt. Die Kostüme sind farbenfroh und teilweise schrill, die Songs mitreissend, schwungvoll und dann auch wieder berührend. Die Musik stammt von den Komponisten Benj Pasek und Justin Paul, die für ihren Song aus „La,La Land“ mit dem Titel „City of Stars“ einen Oscar bekamen. Teenieschwarm Zac Efron zeigt, dass er auch bestens singen und tanzen kann. Das man dem Charme eines Hugh Jackman nicht widerstehen kann, muss an dieser Stelle nicht noch extra betont werden. Manege frei…für ein fantasievolles Tanz und Musikspektakel.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s