THE PURGE- ELECTION START:15.09.2016

Nur noch wenige Stunden, dann beginnt die Nacht, in der sämtliche Gesetze außer Kraft gesetzt sind.

Sämtliche Gräueltaten sind erlaubt. Jeder darf purgen ( säubern) so gut er kann, bis hin zu Mord und Totschlag. Es hat sich inzwischen ein regelrechter Mordtourismus entwickelt. Aus aller Welt reist man an, um in der Nacht der Säuberung mitzumischen. Die Purge ist Halloween für Erwachsene.

Leo Barnes ( Frank Grillo) ist als Personenschützer abkommandiert, um die Senatorin Charlie Roan ( Elizabeth Mitchell) zu schützen.

Da Amerika vor den Wahlen steht und Roan der jährlich stattfindenden Purge-Nacht den Kampf angesagt hat, muss sie um ihr Leben fürchten. Für ihre Gegner, die New Founding Fathers of America, ( NFFA) ist sie eine absolute Hassperson. Sie setzen alles dran, sie aus dem Weg zu räumen. Eine ihrer schäbigen Parolen lautet: „ Unser Amerika ist auf Opfern aufgebaut worden. Es ist einfach kein Wohlstand für alle da“. Obwohl  ihr Aufenthaltsort bestens gesichert ist, zwingt ein hinterhältiger Verrat sie dazu, mit Sicherheitsmann Leo schleunigst die Flucht zu ergreifen um die Nacht lebend zu überstehen. Die NFFA hat Mittel und Wege gefunden, den Kontakt zu einer Gruppe ausländischer Mörder aufzunehmen, die sich an der Jagd beteiligen. Auch ein dunkelhäutiger Ladenbesitzer muss um sein Leben fürchten. Eine Gruppe Teenager besucht ihn und droht ihm an, dass sie später wiederkommen. Er erwischt sie beim Klau eines Schokoriegels. Das lassen sie nicht auf sich sitzen. Einen Tag vor der Purge-Nacht, hat die Versicherung die Prämie für sein Geschäft erhöht und da er das Geld nicht hat, ist er gezwungen, sein Hab und Gut selbst zu verteidigen. Wie von den Teenies angekündigt erscheinen sie laut johlend und grölend in einem von Lichterketten umhüllten Auto, um ihre Drohung in die Tat umzusetzen.

THE PURGE- ELECTION baut geschickt auf den ersten und zweiten Teil dieser Horror-Nacht auf.

Im Vordergrund steht die von religiösen Wahnvorstellungen geprägte NFFA, die sich nicht davon abbringen lässt, Amerika wieder zu reinigen und sauberer als sauber zu gestalten. Auf ihrer Seite die Reichen, die sie mit ihrer Stimme und Wahlspenden unterstützen. Das arme Pack muss weg!

Nichts einfacher, als Konflikte auf die Art und Weise zu lösen, indem man Menschen, die einem nicht genehm sind, kaltblütig tötet, ähnlich dem Prinzip von Terroristen. Hier setzt die bitterböse Satire von Regisseur James DelMonaco an und zeigt, wie wichtig es ist, dass es Gegenströmungen gibt, die sich gegen diese verblendeten Irren zur Wehr setzen und den Glauben an ein friedliches Miteinander nicht verloren haben.

In den USA tobt gerade der Wahlkampf……….

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s