Erschütternde Wahrheit START: 18.02.2016

ERSCHÜTTERNDE WAHRHEIT ( Concussion ) START: 18.02.2016

Die Geschichte dieses Films beruht auf wahren Begebenheiten. Bennet Omalu, ein nigerianischer Neuropathologe fand heraus, dass es beim American Football zu schwerwiegenden Schädel-Hirn-Traumata kommen kann. Die Folge sind neurale Degenerationen, ähnlich wie bei dementen Boxern.
Der Gerichtsmediziener Bennet Omalu ( Will Smith) hat seinen Arbeitsbereich in einem neonbeleuchteten Raum in der Pathologie. „ Mich beschäftigt das Sterben mehr, als das Leben“. September 2002 in Pittsburgh. Auf seinem Tisch liegt Mike Webster (David Morse).Von seinen Fans „ Iron Mike“ genannt. Er war der Held der Pittsburgh Steeler.
Der athletische Steeler war vor seinem Tod nur noch ein elendiges Wrack, lebte auf der Strasse und wirkte nur noch „ verblödet“. Er erlag einem Herzinfarkt.
„Hilf mir bitte herauszufinden, was passiert ist“. Der gläubige Omalu spricht mit dem Toten. Das mag im ersten Moment lächerlich wirken, man kann es aber auch als Respekt und Empathie dem Menschen gegenüber empfinden, der da bloß vor ihm liegt. Bei der Obduktion stellt Dr. Omalu mehrere Unstimmigkeiten fest. Es sieht so aus als ob eine Alzheimer Erkrankung vorliegt. Aber dafür erscheint ihm Webster noch zu jung. Langsam kommt Omalu der erschütternden Wahrheit auf die Spur. 16 Jahre lang war Webster Profispieler in der National Football League ( NFL). Nach seiner Sportlerkarriere litt er an Sprachstörungen,Gedächtnisverlust und zitternden Händen.

Die zahlreichen Kopfstöße , denen so ein Sportler im Laufe seiner Spielzeit ausgesetzt ist, beträgt nach Omalus Schätzung etwa 70.000. Auf eigene Kosten führt Omalu seine Untersuchungen fort. Er entdeckt die degenerative Nervenkrankheit CTE, Chronisch Traumatische Enzephalopathie. Seine Erkenntnisse sind der NFL ein Dorn im Auge. Er nimmt den unerschütterlichen Kampf gegen die reichste und mächtigste Sportorganisation der USA auf.
Für die geht es um einen Haufen Geld. Man versucht Omalus Erkenntnisse klein zu reden und zu vertuschen. „ Gott ist die Nummer 1. Football die Nummer 2“. Schließlich gibt der Verein zögerlich zu, dass mögliche Gehirnerschütterungen bei den Spielern zu derartigen Erkrankungen führen können. Im August 2013 zahlte die NFL eine Entschädigungssumme von 765 Millionen Dollar an etwa 18.000 ehemalige Profis und Familien, die Tote zu beklagen haben. Die Liga kommt im Film allerdings ziemlich „ weich gespült“ davon. Man hat sich offensichtlich nicht so recht getraut den Finger in die Wunde zu legen.
Will Smith macht seine Sache großartig. Nach diesem filmischen Auftritt versteht man es, dass er der Oscar Verleihung fern bleibt. Er hätte eine Nominierung verdient.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s