DER CHOR-STIMMEN DES HERZENS START: 27.08. 2015

Das junge Leben des zwölfjährigen Stet (Garrett Wareing ) ist nicht gerade rosig zu nennen. Er kümmert sich um seine alkoholkranke Mutter, die dem Jungen in keinster Weise gewachsen ist.  Es ist ja sonst keiner da. Sein Vater hat sich bereits vor seiner Geburt auf und davon gemacht.  Und da er seinem Herzen irgendwie Luft machen muss, eckt er in der Schule ständig an, der Berliner würde sagen: Er ist frech wie Rotz. Eines Tages erkennt seine Schulleiterin ( Debra Winger) das außergewöhnliche Gesangstalent des rebellischen Jungen. Sie macht den Chorleiter Carvelle ( Dustin Hoffmann ) auf den Jungen aufmerksam. Carvelle leitet den berühmten „ National Boychoir“ an einem renommierten Musikinternat. Nach dem Unfalltod seiner Mutter Debbie (Erica Piccininni, was für ein Name ) wird der Junge tatsächlich aufgenommen. Die Kosten trägt sein Vater, der längst eine neue Familie hat, die von der Existenz Stets nichts wissen darf. Aber auch hier widersetzt sich Stet jeglicher Autorität. Die gut ausgebildeten Lehrer, besonders Carvelle lassen den Jungen nicht „ fallen“. Mit  strenger und trotzdem einfühlsamer Autorität gelingt es ihnen, den Jungen langsam von seiner einmaligen Stimme zu überzeugen. Im Gegensatz zu „ Whiplash“ , wo das Schlagzeugtalent mit barbarischen Methoden zum Erfolg getrieben wurde, ist Carvells Methode fast gütig zu nennen. Man kann es ruhig verraten, am Ende wird alles gut und Stet singt sich mit glockenheller Stimme in die Herzen der Zuschauer. Geschickt vermeidet der kanadische Regisseur Francois Girard jegliche  Melodramatik. Er macht „ Boychoir“, so der Originaltitel zu einem hörenswerten Erlebnis. Ganz besonders angetan werden die ältern Zuschauer sein, für die die kirchlich angehauchten Motetten, die der Jugendchor zum besten gibt, noch etwas bedeuten. O-Ton Carvelle: Du schenkst ihnen deine Stimme, das ist geistige Vollkommenheit!

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s