JURASSIC WORLD START: 11.06.2015

Die Dinos sind los

 

Ich tue jetzt mal so, als kenne ich Spielbergs Jurassic Park nicht.  Der letzte Teil dieser Franchise liegt 14 Jahre zurück . Ich kann mich eh kaum noch erinnern und erspare mir so, jeden Vergleich.

Jurassic  World! Was  ich auf der riesigen IMAX-Leinwand  in 3-D sehe, ist ein gigantischer Themenpark, in dem sich Massen von Zuschauern tummeln, um Dinos zu sehen. Die besondere Attraktion ist ein  Supersaurier, Indominus Rex. Das „ Produkt“ wurde im Labor „zusammen gerührt“. 26 Millionen wurden investiert. Um mächtig Profit aus so einer Anlage zu ziehen, muss alles immer grösser und bombastischer werden und das lässt man sich so einiges  kosten. Trotz aller Vorsichtsmassnahmen, schafft es das Riesenvieh auszubrechen. Ein genetischer Hybrid, ausgestattet mit einer Intelligenz, die das „ Produkt“ noch gefährlicher macht, als vorgesehen. Sein Ortungsplantat hat es sich selbst heraus gerissen. Jetzt heisst es nur noch: Rette sich wer kann. Claire ( Bryce Dallas Howard ), die Managerin dieses Vergnügungsparks, soll auf ihre beiden Neffen acht geben. Die Eltern, die ihre Scheidung in Ruhe planen wollen, haben den beiden Jungen diesen Ausflug spendiert. Besonders der Kleine ist ganz aufgeregt. Doch Claire übergibt die Kinder einer Freundin. Doch auch die, ist  weit und breit nicht zu sehen und die Kinder, ausgestattet mit einem V.I.P. Ausweis , sind in der grössten Gefahr, sich selbst überlassen. Ein ganz fieser Typ, Militärexperte, wittert das ganz fette Geschäft. Man könnte ja die neue Rasse zu  Vernichtungsmaschinen heran züchten, eine  ganz neue Art, um Kriege schnellstens zu gewinnen. Mit von der Partie der geldgierige Parkbesitzer, der leider mit seinem Hubschrauber abstürzt, ausgerechnet in das  Vogelhaus, aus dem die gefährliche Saurierbrut entkommt  und sich blutrünstig auf alles stürzt , was sich bewegt. Zum Glück gibt es einen, ich nenne ihn mal „ Saurierflüsterer“, der weiss, wie man  diese gefährlichen „ Intelligenz- Bestien“ händeln kann. Dank seines  besonnenen Einsatzes, schafft es „ Guardians of the Galaxy“ Held ( Chris Patt ) erneut zum Helden zu werden und riskiert eine Actiongeladene  Jagd.  Ich, die sich meistens in derartigen  Filmen ziemlich langweilt, muss sagen, der Unterhaltungswert ist besser als ich  dachte. Es gibt ausgesprochen spannende Momente und der technische Aufwand ist beeindruckend.  Ein  sehenswerter Sommer- Blockbuster. Nicht mehr und auch nicht weniger.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s