FALCO MEETS MERCURY

 

05.01.- 07.01.2015  ADMIRALSPALAST BERLIN!!!

 

 

Admiralspalast, 14.10.2014.  Erste Runde, FALCO MEETS MERCURY.  Zwei Weltstars in einer Show.  Who wants to live forever…..Muss ich denn sterben, um zu leben? Diese Frage stellen sich zwei Künstler, die auf den ersten Blick kaum unterschiedlicher sein können….oder nicht?

Schon in  Falco meets Amadeus, sorgte Axel Herrig für  ein begeistertes Publikum. Regisseur Elmar Ottenthal  setzt die Begegnung zweier Rocklegenden fulminant in Szene.  Beide treffen sich in einer Art Zwischenwelt, begrüsst von  der Rock Godness, einer stimmgewaltigen Göttin ( Aino Laos),  unterstützt von den Mephisto Dancers und  der Bohemian Band.

Beiden Stars ist eins gemeinsam: Exesse, Drogen und Skandale pflastern ihren Weg. Zum Leben erweckt, rocken sie um die Wette, was das Zeug hält. Von WE WILL ROCK YOU über OUT OF THE DARK, WHO WANTS TO LIVE FOREVER, ROCK ME AMADEUS,THE SHOW MUST GO ON und , und und.  Im ausverkauften Admiralspalast war die Stimmung bombig. Das Publikum , überwiegend „Muttis“und „Vatis“, „Omas“ und „Opas“ wippten im Takt und sangen laut mit. Eine Augenweide! Die grandiosen Tänzer und Tänzerinnen mit ihren durchtrainierten Körpern, in erotisch anmutenden Kostümen, leisteten „Schwerstarbeit“. Im Gegensatz zu Herrig, dessen Ähnlichkeit mit Falco frappierend ist, hat es Sascha Lien nicht ganz so leicht. Freddy Mercury in Mimik, Ausstrahlung und Stimme zu toppen ist fast unmöglich.

Das Publikum dankte den Künstlern mit 20 Minuten „ Standing Ovations“.

 

 

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s